Was machen eigentlich Noten?

Noten sind vergleichbar mit der Messung bei Sportwettbewerben. Auch hier wird zu einem Zeitpunkt die Leistung der Teilnehmer verglichen und der Sieger gekürt.

Der gewaltige Unterschied liegt hierbei in der Freiwilligkeit der Teilnahme: niemand von uns würde sich einem Wettbewerb stellen, wenn er nicht wenigstens die Chance auf Erfolg hätte (Talent und Vorbereitung in dieser Disziplin).

Ist die Aussicht auf Erfolg getrübt, würde er recht schnell wieder aufgeben und eine geeignetere Disziplin nutzen. Doch diese Wahl haben unsere Kinder in der Schule nicht: die potenzielle »Eislauftänzerin« soll den vorgeschriebenen »Boxkampf« gut bestreiten!

Wenn jedoch der Misserfolg vorprogrammiert ist - dann geben viele Kinder auf! Und das bereits immer früher und im Alter von teilweise 6 oder 7 Jahren schon ...

Die Frage ist nicht: »darf es keinen Wettbewerb mehr geben?«
sondern: »wann sollte es den Wettbewerb geben?«

mehr Info hier